Portal

Häufig gestellte Fragen

Wir beantworten die meist gestellten Fragen über unsere Produkte und Services. Sollte Ihre Frage nicht beantwortet worden sein, freuen wir uns auf Ihre E-mail.

Kategorien
  • Ablesung
  • Einzug / Umzug / Termine
  • Facturation
  • Heizkostenverteiler
  • Rauchmelder
  • Rechtlicher Rahmen
  • Wärmezähler
  • Wasserzähler
  • Filter zurücksetzen
In welchen Räumen muss ein Rauchmelder installiert werden?

In Luxemburg müssen mit der neuen Rauchmelderpflicht ab dem 1.Januar 2020 (bei Neubauten) und ab 2023 bei allen Gebäuden, mindestens ein Rauchmelder pro Schlafzimmer, sowie in den Fluchtwegen und Fluren montiert sein. Rauchmelder müssen so eingebaut und betrieben werden, dass Brandrauch frühzeitig erkannt und gemeldet wird.

Für den optimalen Schutz, empfehlt BRUNATA METRONA jeden Raum, mit Ausnahme von Küchen und Bädern, mit Rauchmeldern auszustatten.

Schreibt die DIN 14676 eine jährliche Wartung vor?

Eine jährliche Wartung ist nach der DIN 14676 nicht vorgesehen. Die Funktionsprüfung ist jedoch jährlich durchzuführen. Im Falle einer Störung während der Prüfung, ist eine Vor-Ort Wartung notwendig.

Welche Normen bzw. Richtlinien gelten für Rauchmelder?

Produktnorm DIN EN 14604

Die DIN EN 14604 ist eine Europäische Produktnorm, welche die Anforderungen und Leistungskriterien für Rauchmelder bei Privatkunden festlegt. Dabei werden Prüfverfahren und Regeln festgesetzt, nach denen ein Rauchmelder in der Wohnungswirtschaft verwendet werden darf. Rauchmelder, die eine Prüfung vom VdS bestanden haben, erhalten ein VdS Zertifikat.

Anwendungsnorm DIN 14676

Die DIN 14676 legt die Mindestanforderungen für die Planung, den Einbau, den Betrieb und die Instandhaltung von Rauchmeldern in Wohnhäusern, Wohnungen und Räumen mit wohnungsähnlicher Nutzung fest.

Die DIN 14676 unterscheidet explizit drei unterschiedliche Inspektionsverfahren aufgrund technischer Eigenschaften von Rauchmeldern:

  • Verfahren A: Geräte des Typs A müssen durch unseren Techniker vor Ort überprüft werden, da sie noch keine Ferninspektion Funktion besitzen. Diese Geräte entsprechen der Produktnorm DIN EN 14604 voll umfänglich. Einmal im Jahr müssen die Rauchsensorik, die Energieversorgung getestet und der Rauchmelder auf Beschädigungen überprüft werden sowie auf den Standort. Spätestens alle 30 Monate müssen die Raucheintrittsöffnungen sowie die Funktion des Warnsignals kontrolliert werden.  Brunata folgt den Empfehlungen der Norm, und führt eine jährliche Prüfung der Rauchmelder durch.
  • Verfahren B: Rauchwarnmelder der Bauweise B überprüfen selbstständig jährlich mindestens Rauchkammer, Energieversorgung, funktionsrelevante Beschädigungen und Demontage. Je nach technischer Umsetzung im Rauchmelder erfolgen die Kontrolle des Warnsignals, der Raucheindringöffnungen und der Umgebung durch unseren Techniker vor Ort oder automatisch aus der Ferne. Die Norm empfiehlt die Raucheindringöffnungen, die Funktion des Warnsignals und die Umgebung des Rauchwarnmelders alle 12 Monate zu prüfen. Es ist jedoch zulässig, die Prüfintervalle auf 30 Monate (Raucheindringöffnungen, Warnsignal) bzw. 36 Monate (Umgebungsprüfung) bei einer Vor-Ort-Prüfung auszudehnen.
  • Verfahren C: Rauchwarnmelder dieser Bauweise führen sämtliche Prüfungen selbstständig aus der Ferne durch. Die Norm empfehlt eine Statusübertragung alle 12 Monate.

Die Rauchmelder von BRUNATA METRONA entsprechen alle der Kategorie C und führen sämtliche Inspektionen aus der Ferne durch. Dadurch respektieren wir Ihre Privatsphäre, weil unsere Techniker Ihre Wohnung nicht mehr betreten müssen.

Was geschieht mit Gemeinschaftsräumen?

Die Ausstattung von gemeinschaftlich genutzten Bereichen ist derzeit nicht gesetzlich vorgeschrieben.

Die DIN 14676 argumentiert hierzu wie folgt: „Diese Räume sind keiner Wohnung direkt zugeordnet und auch nicht für den dauerhaften Aufenthalt von Personen vorgesehen. In den Zeiten, in denen Personen sich darin aufhalten, ist davon auszugehen, dass die Personen über ihre volle Wahrnehmungsfähigkeit verfügen und in der Lage sind, rechtzeitig Gefahren zu erkennen, um entsprechend angepasst reagieren zu können.“

Anmerkungen:

  • Bei einer Ausstattung von gemeinschaftlich genutzten Räumen mit Rauchmeldern, sind die Bewohner der Liegenschaft über ein richtiges Verhalten im Brandfall zu informieren.
  • Die erhöhte Staubentwicklung, Zugluft, etc. in diesen Bereichen können unter Umständen zu Fehlalarmen führen.
Muss das Prüfprotokoll vom Mieter unterzeichnet werden?

Laut DIN 14676 sind die Ergebnisse der Überprüfung und Maßnahmen vom Techniker zu dokumentieren. Eine Unterschrift des Mieters wird dort nicht gefordert.

Was bedeutet das „Q“-Label?

Das neue „Q“-Label zeichnet Qualitäts-Rauchmelder aus, die die vfdb-Richtlinie 14-01 erfüllen. In dieser Richtlinie werden härtere Anforderungen und Prüfmethoden festgelegt, die über die Mindestanforderungen der DIN 14604 hinausgehen.

Leistungsmerkmale dieser Rauchmelder sind:

  • Geprüfte Langlebigkeit
  • Erhöhte Resistenz gegen mechanische Einwirkungen
  • Reduktion von Fehlalarmen
  • Fest eingebaute 10-Jahresbatterie
  • Höhere Klimabeständigkeit
  • Verbesserte Gehäusekonstruktion

Die Rauchmelder von BRUNATA METRONA entsprechen den erhöhten Qualitätskriterien der vfdb-Richtlinie 14-01 und sorgen so für maximale Sicherheit.

Wer ist für den Einbau von Rauchmeldern verantwortlich?

Für die Ausstattung einer Wohnung ist der jeweilige Eigentümer verantwortlich.

Müssen Rauchmelder jährlich entstaubt werden, da sonst das Risiko von Fehlalarmen steigt und sogar der Totalausfall droht?

Unsere hochwertigen Rauchmelder verfügen über bauliche und technische Vorkehrungen, die den Einsatz für die vorgesehene Nutzungsdauer von zehn Jahren gewährleisten. Dadurch können sie nicht durch Staubpartikel beschädigt werden.

Welche Daten werden vom Rauchmelder star erhoben?

Das Gerät führt folgende Prüfungen durch:

Funktionsprüfung:

Das Gerät überprüft die Batteriespannung sowie mittels Infrarotüberwachung die Raucheintrittsöffnungen. Wird ein Problem festgestellt, sendet der Rauchmelder ein optisches und akustisches Signal an den Bewohner aus. Diese gesammelten Daten der Statusinformation werden am Monatsende an den Datensammler übertragen.

Abstandskontrolle:

Um eine ordnungsmäßige Funktion zu garantieren, darf in einem Radius von 50 cm des Rauchmelders kein Hindernis sein. Ohne Hindernisse kann der Rauch im Brandfall, den Rauchmelder schneller erreichen. Das Gerät hat drei Ultraschallsensoren, die das Umfeld 1x pro Woche entsprechend überwachen. Wird ein Gegenstand erkannt, sendet der Rauchmelder ein optisches und akustisches Signal an den Bewohner aus. Diese gesammelten Daten werden am Monatsende an den Datensammler übertragen

Demontageerkennung:

Bleibt der Rauchmelder länger als zwei Wochen demontiert, erfolgt ein akustisches und ein optisches Signal an den Bewohner. Diese gesammelten Daten werden am Monatsende an den Datensammler übertragen.

Wie entsteht ein Täuschungsalarm bzw. Fehlalarm? Was kann ich dagegen unternehmen?

Täuschungsalarm

Ein Täuschungsalarm kann beispielsweise durch Baustaub, Wasser- oder Küchendämpfe ausgelöst werden. Durch Drücken der Prüftaste können Sie den Täuschungsalarm ausschalten. Der Alarm wird für 10 Minuten bei den Rauchmeldern GENIUS H/Hx und Ei650 sowie für 15 Minuten beim Rauchmelder star stummgeschaltet. Lüften Sie den Raum danach gut durch. Sollte der Warnton noch mal angehen, betätigen Sie die Prüftaste erneut.

Fehlalarm

Fehlalarme sind grundlose Alarme durch den Rauchmelder. Sie können den Fehlalarm ebenfalls durch das Drücken der Prüftaste stoppen. Der Alarm wird für 10 Minuten bei den Rauchmeldern GENIUS H/Hx und Ei650 sowie für 15 Minuten beim Rauchmelder star stummgeschaltet. Lässt sich der Alarm nicht dauerhaft ausschalten, wenden Sie sich während den Öffnungszeiten an unseren Kundenservice.

Benachrichtigen Sie bitte bei einem Täuschungs- oder Fehlalarm auch vorsorglich Ihre Nachbarn, so dass nicht grundlos die Feuerwehr alarmiert wird.

Unsere Telefonnummer

+352 30 92 06 1

Mo-Fr 9:00-17:00 Uhr

Unsere E-Mail

info@brunata.lu

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Unser Portal

portal.brunata.lu