captcha 



Adresse:
 
15, Zone Industrielle
L-8287 Kehlen
 
Tel.:  +352 30 92 06-1
Fax:  +352 30 92 06-40
 
 
Öffnungszeiten:
 
Montag-Donnerstag
09:00-12:00 et 13:30-17:00
 
Freitag
09:00-12:00 et 13:30-16:00 
 
 
 
 
 
 
  • images/images/slide2/slide_fr_page_01.jpg
  • images/images/slide2/slide_fr_page_02.jpg
  • images/images/slide2/slide_fr_page_03.jpg
  • images/images/slide2/slide_fr_page_04.jpg

SPARPOTENTIAL WASSER

TRINK­WASSER ZÄHLT ZU DEN UNERSETZLICHEN DINGEN UNSERES LEBENS !



Doch die Ressourcen sind begrenzt – Trink­wasser darf nicht sinnlos verschwendet werden.


Den stärksten Anreiz zur sparsamen Energieverwendung bietet die Abrechnung des individuellen Verbrauchs.

Wasser sparen entlastet nicht nur die Umwelt, sondern auch den Verbraucher. Untersuchungen belegen, dass der Wasserverbrauch – entsprechend den Komfortbedürfnissen und Gewohnheiten des Einzelnen – von Nutzer zu Nutzer extrem unterschiedlich ausfällt. Ein kollektives Sparbewusstsein ist bis heute nicht festzustellen.



Für den verantwortungsbewussten Umgang mit Wasser benötigt man Erfassungsgeräte, die den Wasserverbrauch exakt messen und anzeigen; hierzu bietet METRONA für praktisch jede Einbausituation ein vollständiges Geräteprogramm, das sich durch ausgereifte Technik und höchste Zuverlässigkeit auszeichnet. Bei der Ausrüstung von Neubauten kommen überwiegend Unterputzzähler zum Einsatz.

Auch für die nachträgliche Installation bietet METRONA mit dem Ventilzähler die ideale Lösung. Dieses Gerät wird einfach auf vorhandene Wohnungsabsperrventile montiert, die Absperrfunktion ist im Zähler integriert. Mischbatterie- und Waschtischzähler lassen sich direkt an den einzelnen Zapfstellen anbringen. Aufwendige Maueraufbrüche und kostspielige Fliesenarbeiten entfallen.

Die Messung des Wasserverbrauchs als Grundlage für eine individuelle Abrechnung nach Verbrauch schafft mehr Gerechtigkeit bei der Verteilung der Kosten und bewirkt einen bewussteren Umgang mit den knapper werdenden Ressourcen.

Im Rahmen eines Großversuchs 1985, wurden 1.400 Mietwohnungen mit Wohnungswasserzählern ausgestattet. In allen Objekten ging der Verbrauch zurück, im Durchschnitt um 15% bis 25%. Die überwältigende Mehrheit der betroffenen Mieter befürwortete die verbrauchsabhängige Abrechnung, vor allem auch deshalb, weil sich der Spareffekt deutlich im Geldbeutel jedes einzelnen Nutzers bemerkbar machte. Letztlich aber kommen die durch diese Maßnahmen erzielten Einsparungen der Umwelt und damit uns allen zugute.

 

 

Gute Gründe für die Wassererfassung:

  • Verknappung des Wasservorrats
  • Extrem unterschiedliches Verbrauchsverhalten Einzelner
  • Steigende Wasserpreise und noch schneller steigende Abwassergebühren
  • Forderung der Mieter nach verbrauchsgerechter Abrechnung der Wasserkosten

 

 

Die Abrechnung nach Verbrauch


METRONA garantiert als spezialisiertes Unternehmen eine verbrauchsabhängige Abrechnung der Heiz- und Wasserkosten, die sowohl den Anforderungen der Hausverwaltungen als auch der einzelnen Nutzer und der Gesetzgebung entspricht.

Nach Angaben der Kunden erstellt METRONA die Gesamtabrechnung der Heiz- und Wasserkosten.

Diese Gesamtabrechnung erhält detaillierte Angaben zu jedem einzelnen Nutzer und dient der Hausverwaltung als fertige Buchungsunterlage.

In der Einzelabrechnung für jeden Nutzer werden von METRONA alle Kosten nach Angaben der Kunden – erweitert um die Kosten für die Verbrauchsabrechnung – übersichtlich zusammengefasst, korrekt aufgeschlüsselt und verbrauchsabhängig aufgeteilt.

Jedem Nutzer wird der ihn betreffende Kostenanteil in Rechnung gestellt.